DANKSAGUNG

Von ganzem Herzen danken wir für die ausserordentlich grosse Anteilnahme sowie für die vielen Zeichen des Mitgefühls und der Verbundenheit, die wir beim Hinschied unseres geliebten


Hansruedi Oldani

erfahren durften. Besonders danken wir allen Verwandten, Bekannten und Freunden, die ihn auf seiner Lebensreise begleitet und ihm in so grosser Zahl einen würdevollen Abschied anlässlich der Beisetzung vom 22. Februar beschieden haben. Wer hätte gedacht, dass nur wenige Wochen danach all dies aufgrund der ausserordentlichen Ereignisse nicht mehr möglich gewesen wäre. Wir sind hierfür zutiefst dankbar.

Wir wollen auch all jenen unseren Dank aussprechen, welche die beiden Hilfsorganisationen in so grosszügigem Masse – sei es durch direkte Spenden, über die Kollekte oder Trauerkarten – bedacht haben. Die besonderen Umstände der letzten Wochen und Monate haben nicht nur uns, sondern auch die Hilfswerke administrativ etwas aus dem Tritt gebracht. Wir erlauben uns deshalb, allen Donatorinnen und Donatoren in globo für die sehr geschätzten Zuwendungen zu danken.

Ein besonderes Dankeschön möchten wir auch Frau Rutishauser und ihrem Team des Pflegeheims Reusspark für die liebevolle Betreuung aussprechen. Zusammen mit der grossen Anzahl an Verwandten, Freunden und seinem Zimmerpartner Walter Heer, haben sie seine letzten Tage mit besonderer Wärme und Zuneigung erfüllt.

Zu guter Letzt gilt unser tiefer Dank Herrn Diakon Johannes Zürcher und der Organistin Margrit Fischer für die würdevolle, inspirierende und berührende Gestaltung der Trauerfeier. Ihr Wirken hat uns viel Kraft für den letzten Weg und die Zukunft gegeben.

Eine alternative Form des Gedenkens wird unter „www.giovanni-scho-weiss.ch“ entstehen. Wir laden Euch alle ein, die Website zu besuchen.


Die Trauerfamilie

Othmarsingen / Remigen / Zürich im Mai 2020



„Du bist nicht mehr dort, wo du warst.

Aber du bist überall, wo wir sind.“

Victor Hugo